Knoblauch anpflanzen Topf

Knoblauch im Topf pflanzen – frische Knollen vom Balkon

Knoblauch im Topf pflanzen funktioniert einwandfrei und ist kinderleicht. Wie es genau gemacht wird und was du dabei beachten musst, erfährst du Schritt für Schritt in diesem Beitrag.

Zu diesem Artikel gibt es auch ein passendes Video. Du findest es am Ende des Beitrags.

Knoblauch ist aus der Küche nicht wegzudenken. Um ihn selbst anzubauen, brauchst du aber nicht unbedingt einen Garten. Denn, man kann Knoblauch auch wunderbar im Topf auf dem Balkon pflanzen und das ist sogar noch richtig einfach.

Und so wird’s gemacht:

Wie kann man Knoblauch im Topf pflanzen?

Knoblauch kann man entweder aussäen (Samen = Brutzwiebeln) oder man kann Knoblauchzehen stecken. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen Knoblauchzehen zu stecken, weil die Kulturdauer im Vergleich zu Brutzwiebeln (Ernte erst im 2. Jahr) einfach viel, viel kürzer ist. Deshalb zeige ich dir in diesem Beitrag auch nur diese Variante.

Bei Knoblauch kann man, wie auch bei Zwiebeln, entweder nur das Knoblauchgrün ernten und verwerten, oder man lässt ihn so lange wachsen, bis sich die Knoblauchknollen ausgebildet haben. Je nachdem, in welchem Stadium du also deinen Knoblauch ernten möchtest, solltest du auch den Topf oder Kübel auswählen:

  • Will man nur das Knoblauchgrün ernten, kann man Knoblauch in einem Blumenkasten oder in einem kleinen Topf pflanzen.
  • Will man Knoblauch hingegen auswachsen lassen und „richtige“ Knollen ernten, würde ich einen großen Topf oder Pflanzsack mit 20-30 Litern oder ein Balkon-Hochbeet empfehlen.

Außerdem sollte dein Pflanzgefäß Löcher im Boden haben, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und keine Staunässe entsteht. Am besten legst du am Topfboden auch noch eine Drainageschicht aus Kies oder Blähton an. Gerade bei Knoblauch ist das wichtig, weil er Staunässe überhaupt nicht verträgt. Wenn du wie ich Pflanzsäcke verwendest, ist das nicht nötig, weil die Säcke sowieso wasserdurchlässig sind.

Welcher Standort und welche Erde?

Knoblauch mag am liebsten einen sonnigen Standort.

Die Erde sollte humos, gut durchlässig und nährstoffreich sein. Geeignet ist eine gute Universal-Pflanzerde oder Gemüseerde. Falls du „alte“ Erde verwendest, kannst du etwas gut ausgereiften Kompost in den Topf einarbeiten.

Wann Knoblauch im Topf pflanzen?

Knoblauch kann man entweder im Frühjahr (Februar und März) oder im Herbst (September und Oktober) stecken. Wenn du speziellen Winterknoblauch im September oder Oktober pflanzt und ihn im Topf überwinterst, haben die Pflanzen im Frühjahr schon einen Vorsprung, du kannst früher ernten und bekommst dickere Knollen. Knoblauch benötigt eine gewisse Kälteperiode, damit er gut ausreift. Deshalb würde ich dir dazu raten ihn im Herbst zu pflanzen.

Tipps für Pflanzknoblauch:

  • Verwende keine Knoblauchknollen aus dem Supermarkt. Sie kommen in der Regel aus China und sind, vor allem für den Anbau über den Winter bei uns, nicht geeignet.
  • Frage im Biomarkt, auf dem Wochenmarkt oder beim regionalen Bauern nach Knoblauch, der in Deutschland bzw. in einer ähnlichen klimatischen Region angebaut wurde.
  • Ansonsten gibt es im Gartencenter oder im Online-Fachhandel entsprechenden Pflanzknoblauch.

Wie steckt man Knoblauch?

Vor dem Stecken wird die Knoblauchknolle in die einzelnen Zehen zerteilt. Schale an den Zehen dranlassen, also nicht abschälen. Verwende am besten nur die dicksten Zehen! Die Knoblauchzehen werden dann mit der Spitze nach oben ca. 5 cm in die Erde gesteckt.

Der Abstand zwischen den Zehen sollte ca. 10-15 cm sein.

Danach noch angießen, fertig.

Winterknoblauch stecken
Winterknoblauch stecken

Knoblauch im Topf pflanzen: Pflegetipps

Die Pflege von Knoblauch ist wirklich einfach. Die Pflanzen sind sehr pflegeleicht und nicht besonders anspruchsvoll. Hier sind die wichtigsten Tipps, die du bezüglich Gießen und Düngen beachten solltest:

Gießen:

Wie oben schon erwähnt, verträgt Knoblauch keine Staunässe. Die Erde solltest du also lieber etwas trockener als zu nass halten und deshalb nur mäßig gießen.

Wenn du Knoblauch im Topf pflanzt, stelle den Topf unters Dach oder an die Hauswand, falls du die Gelegenheit dazu hast. Frost ist für Knoblauch kein Problem, aber wenn es ständig in den Topf regnet und die Erde immer triefnass ist, faulen die Wurzeln sehr schnell. Trotzdem, aber auch im Winter daran denken, den Knoblauch an frostfreien Tagen immer mal wieder mit einem Schluck Wasser zu versorgen.

Knoblauch im Topf anpflanzen: Januar
Winterkknoblauch im Januar

Düngen:

Wenn du deinen Knoblauch in frische Pflanzerde oder Gemüseerde gesteckt hast, brauchst du über den Winter gar nicht düngen. Erst im März bekommt die Erde dann eine Frühjahrsdüngung, z.B. mit organischem Flüssigdünger oder Hornmehl.

Das Gleiche kannst du entsprechend bei Sommerknoblauch machen, wenn du feststellst, dass das Laub weit vor dem Erntetermin gelb wird. Denn das ist ein Zeichen, dass Nährstoffe fehlen. Eine regelmäßige Düngung ist nicht nötig.

Knoblauch im Topf anpflanzen: März
Winterknoblauch im März

Knoblauch richtig ernten

Wenn du nur am Knoblauchgrün interessiert bist, kannst du das Grün jederzeit ernten.

Viel spannender ist es aber, wie man erkennt, wann die Knoblauchknollen reif für die Ernte sind.

Die Knollen sind reif und können geerntet werden, wenn das Grün zu ca. 2/3 gelb geworden ist und abknickt. Zwei bis drei Tage vor der Ernte am besten nicht mehr gießen und die Erde trocknen lassen. Dann die Erde mit einer Handschaufel auflockern und den Knoblauch am Schaft aus der Erde ziehen.

Warte mit der Ernte nicht zu lange, denn dann fallen die Knollen auseinander und können nicht mehr so gut gelagert werden.

Wenn das Wetter trocken und sonnig ist, solltest du den Knoblauch am besten noch für einige Tage in der Sonne liegen lassen, damit die Knollen gut abtrocknen können. Danach am Laub zusammenbinden oder zu einem Zopf flechten und in einem geschützten und dunklen Raum aufhängen.

Knoblauch im Topf anpflanzen: Mai
Winterknoblauch im Mai

Wie du siehst, ist Knoblauch im Topf pflanzen also wirklich einfach. Besorge dir einfach 1-2 Knollen Winterknoblauch, stecke Ende September/Anfang Oktober ein paar Zehen in einen großen Topf und freue dich im nächsten Sommer über frischen, eigenen Knoblauch vom Balkon.

Knoblauch trocknen
Knoblauch trocknen lassen

Das könnte dich auch interessieren:

Und hier ist noch das Video zum Thema: Knoblauch im Topf pflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.