Selbstbewässerung und Urlaubsbewässerung für Pflanzen

In diesem Artikel stelle ich euch ein ganz einfaches System zur Selbstbewässerung und Urlaubsbewässerung für Pflanzen vor. Man kann es sowohl für Balkonpflanzen und Kräuter, als auch für Zimmerpflanzen verwenden.

Ich habe mir dieses System letztes Jahr besorgt und hatte es den ganzen Sommer im Einsatz. Verwendet habe ich es hauptsächlich tagsüber im Hochsommer zur Selbstbewässerung für meine Gemüsepflanzen wie Paprika und Zucchini. Es funktioniert aber auch für z.B. für Kräuter oder Zimmerpflanzen.

Der Aufbau

Es ist ein System bei dem man eine Flasche auf einen Kolben schraubt und mit Hilfe einer kleinen Tropfvorrichtung die Tropfgeschwindigkeit mit einem Rädchen regulieren kann.

Kolben mit Tropfvorrichtung

Der spitze Kolben hat einen relativ langen Schaft, sodass man ihn auch fest in die Erde hineinstecken kann.

Der Zusammenbau ist ganz einfach. Man nimmt einen Kolben und steckt einen Tropfer rein, bis es klick macht.

Tropfer einsetzen

Jetzt braucht man noch irgendeine Plastikflasche, also eine ganz normale handelsübliche z.B. Cola Flasche. Zuerst muss man den Boden von der Flasche abschneiden und dann kann man die Flasche auf den Kolben aufschrauben. Dachach sieht das dann so aus:

Flasche aufschrauben

Die Bewässerung

Jetzt kann das System in die Erde gesteckt werden.

Das Wasser füllt man oben über die Öffnung ein. Zuerst aber den Tropfer zudrehen, damit erstmal kein Wasser rausläuft.

Wenn man nun das Rädchen nur ein klein wenig aufdreht, dann tropft das Wasser langsam raus. Wenn man es etwas mehr aufdreht, dann tropft es schneller und so kann man individuell einstellen, wie viel Wasser die Pflanze bekommen soll.

Selbstbewässerung und Urlaubsbewässerung für Pflanzen

Für Gemüsepflanzen würde ich es beispielsweise etwas stärker einstellen, denn sie brauchen einfach mehr Wasser.

Ich verwende das System hauptsächlich für die Bewässerung tagsüber auf dem Balkon. Wenn es z.B. im Hochsommer sehr heiß ist und man beim Arbeiten oder auch mal 2 Tage unterwegs ist, dann ist es einfach richtig praktisch. Und ein richtig großer Vorteil wie ich finde ist auch noch, dass nur ein sehr kleiner Bereich der Erde nass wird und damit legen Trauermücken ihre Eier auf der nassen Erde nicht ab.

Die Flasche sollte man so tief wie möglich in die Erde stecken, aber nur so weit, dass das Loch vom Tropfer nicht mit Erde verstopft wird. So sitzt die Flasche dann auch relativ stabil in der Erde.

Ja und so sieht es beispielsweise bei mir aus, wenn die Paprika selbst bewässert wird und kontinuierlich den ganzen Tag Wasser bekommt.

Selbstbewässerung und Urlaubsbewässerung für Pflanzen

Update 2021: die in diesem Beitrag vorgestellte Tropfbewässerung gibt es mittlerweile nicht mehr. Es gibt zwar viele ähnliche Produkte, zu diesen kann ich aber leider nicht sagen ob sie gut funktionieren.

Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren:

Und hier noch mein Video zum Thema: Selbstbewässerung und Urlaubsbewässerung für Pflanzen

Kommentar verfassen