Gurken auf dem Balkon richtig pflanzen, pflegen & ernten

Gurken auf dem Balkon pflanzen, pflegen & ernten

Was wäre ein Balkongarten ohne Gurken? Für mich wäre es unvorstellbar! Denn ganz hervorragend geeignet für den Anbau auf dem Balkon sind Mini- oder Snack-Gurken. Hier bekommst du eine Step by Step Anleitung, wie man Gurken auf dem Balkon pflanzen, pflegen und ernten sollte.

Zu diesem Artikel gibt es zwei passende Videos. Du findest sie am Ende des Beitrags.

Gurken auf dem Balkon richtig pflanzen

Die Gurke, die du in diesem Beitrag siehst, ist die Mini-Schlangengurke Gambit. Sie ist aromatisch, leicht süßlich und bitterfrei. Die Früchte werden ca. 14-17 cm lang.

Die Gurke ist veredelt und deswegen einigermaßen widerstandsfähig gegen Pilzerkrankungen wie beispielsweise Mehltau. Veredelt bedeutet, dass die Gurkenpflanze auf eine Trägerpflanze aufgebracht wurde. Bei Gurken ist das in der Regel eine Kürbis-Unterlage. Kürbisse sind nämlich viel weniger anfällig für Krankheiten als Gurken.

Neben der größeren Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten ist der Vorteil von veredelten Pflanzen ein beschleunigtes Wachstum und ein höherer Ertrag.

Wie groß muss der Topf für Gurken auf dem Balkon sein?

Gurken kann man hervorragend in Töpfen oder Kübeln auf dem Balkon pflanzen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass du einen ausreichend großen Topf verwendest. 20 Liter sollte er mindestens haben, besser wären sogar 30 – 40 Liter.

Große Gemüsepflanzen baue ich gerne in einem Pflanzsack an. Weil aber alle meine Pflanzsäcke schon belegt waren, habe ich dieses Mal einen entsprechend großen Blumentopf verwendet.

Die Topfgrösse ist entscheidend

Eine Drainage anlegen ist wichtig beim Anbau in Töpfen!

Falls du schon andere Beiträge von mir gelesen hast, dann hast du sicher schon gesehen, dass ich für die meisten Gemüsepflanzen eine Drainage im Topf anlege. Eine Drainage ist wichtig, damit das Wasser vernünftig abfließen kann und keine Staunässe entsteht.

Ich kenne eigentlich keine Pflanze die Staunässe verträgt, außer du hast vor Sumpfpflanzen anzubauen ;).

Um die Drainage anzulegen, gibt man ein paar Zentimeter Blähton in den Topf und legt darüber ein Vlies, damit sich die Erde nicht mit dem Blähton vermischt.

Keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann trage dich kostenfrei für die Balkon Oase Post ein!
Du bekommst Info, wenn es neue Beiträge oder sonstige Neuigkeiten gibt.

Welche Erde für Gurken auf dem Balkon?

Gurken sind Starkzehrer und brauchen richtig viele Nährstoffe.

Als Erde für Gurken auf dem Balkon verwendet man am besten eine torffreie Bio Gemüseerde und gibt noch Hornspäne und Kompost dazu. Hornspäne sind ein idealer Stickstoffdünger und perfekt für Gurken, die viel Stickstoff benötigen.

Und damit du in den nächsten Wochen nicht ständig ans Düngen denken musst, gibst du beim Einpflanzen am besten gleich noch etwas organischen Bio Langzeitdünger mit ins Pflanzloch. Den Dünger solltest du immer etwas in die Erde einarbeiten.

Wenn du organischen Langzeitdünger verwendest, brauchst du dir in der Regel auch keine Sorgen machen, dass du überdüngst, denn die Nährstoffe werden nur sehr langsam freigesetzt.

Eine gute Erde ist DIE Grundlage

Gurken auf dem Balkon pflanzen

Wenn du eine „normale“ Gurke einpflanzt, also keine veredelte, dann kannst du sie ruhig etwas tiefer bis zu den Keimblättern einpflanzen. 

Bei veredelten Pflanzen musst du aufpassen, dass die Veredelungsstelle nach dem Einpflanzen über der Erde sitzt. Die Veredelungsstelle erkennst du am Clip, der dort angebracht ist.

Nach dem Einpflanzen nicht vergessen, gut anzugießen!

Damit die Gurke zunächst ihre Kraft ins Anwurzeln und Wachsen stecken kann, ist es sinnvoll die unteren ersten Fruchttriebe zu entfernen (sofern schon welche da sind).

Gurken auf dem Balkon richtig pflanzen, pflegen & ernten

Welche Rankhilfe für Gurken im Topf?

Die beste Lösung ist meiner Meinung nach, die Gurke an einer von der Decke gelassenen Schnur hochranken zu lassen. Dazu braucht man aber eine Möglichkeit, die Schnur zu befestigen. Selbst wenn man wie ich ein Dach über dem Balkon hat, darf man dort aber vielleicht keine Haken anbringen.

Deshalb verwende ich ein Rankgitter/einen Gurkenturm aus Metall. Der Gurkenturm hat den Vorteil, dass er stabil im Topf eingesteckt werden kann und deshalb bei Wind nicht hin und her wackelt. Von diesem Gurkenturm bin ich tatsächlich richtig begeistert. Wir hatten im letzten Jahr enorm viel Sturm, aber der Turm hat immer 1A standgehalten!

Das Rankgitter vorsichtig im Topf einstecken, damit die Gurke nicht beschädigt wird.

Dann den Haupttrieb gleich noch anbinden, damit die Pflanze schon etwas gestützt wird. Mit der Zeit wird sie sich dann selber mit ihren Ranken am Gitter festhalten.

Gurken pflanzen: Welche Rankhilfe für Gurken?

Mulchen hält die Feuchtigkeit im Boden

Gurken haben einen hohen Wasserbedarf. Deshalb muss man gerade beim Anbau in Töpfen aufpassen, dass der Boden nicht austrocknet und regelmäßig gießen.

Damit im Hochsommer die Erde im Topf länger feucht bleibt, mulche ich die Pflanze mit Stroh. Du kannst auch Rasenschnitt, alte gesunde Blätter oder sonstiges organisches Material verwenden, dass du auf dem Balkon findest. Durch die Mulchschicht verdunstet nicht so viel Wasser und man muss weniger gießen.

Gurken auf dem Balkon richtig pflegen

Damit deine Gurkpflanzen gut gedeihen und eine schöne Ernte abwerfen, musst du die Gurke im Topf richtig pflegen. Hier sind die wichtigsten Pflegetipps:

Der beste Standort für Gurken auf dem Balkon

Als Standort für deinen Gurkentopf wählst du am besten den sonnigsten Platz den du auf deinem Balkon finden kannst. Gurken benötigen volle Sonne und das bedeutet, dass sie 6-8h Sonne pro Tag benötigen.

Ideal wäre es auch, wenn die Gurken vor Regen geschützt stehen. Solltest du einen Balkon haben, der teilweise überdacht ist, dann stelle die Gurke unters Dach.

Gurken richtig gießen

Gurken haben einen hohen Wasserbedarf und müssen regelmäßig gewässert werden. Vor allem, während sich die Früchte entwickeln. Kein Wunder, denn die Früchte bestehen ja fast nur aus Wasser.

Am besten bewährt hat sich, durchdringend am Morgen zu gießen, damit der Pflanze die Feuchtigkeit den ganzen Tag zur Verfügung steht.

Wichtig ist, das Wasser direkt auf die Erde zu bringen. Sprich, du solltest vermeiden auf die Blätter zu gießen. Je mehr Feuchtigkeit die Blätter abbekommen, desto größer wird die Gefahr für Mehltau.

Gurken, die zu wenig Wasser bekommen, können Blütenendfäule bekommen. Wenn man unregelmäßig gießt, können die Früchte aufplatzen.

Erde in Töpfen und Kübeln trocknet viel schneller aus, weil nicht so viel Erdvolumen vorhanden ist, in dem Wasser gespeichert werden kann. Deshalb regelmäßig einen Finger in die Erde stecken und prüfen, ob sie noch feucht ist.

Gurken richtig gießen

Gurken auf dem Balkon richtig düngen

Wie oben schon erwähnt sind Gurken Starkzehrer und haben einen sehr hohen Nährstoffbedarf. Wenn du beim Einpflanzen keinen Langzeitdünger in die Erde eingebracht hast, musst du regelmäßig düngen.

Für die regelmäßige Düngergabe kannst du beispielsweise einen organischen Flüssigdünger oder Hornmehl verwenden. Hornmehl ist wie Hornspäne ein guter Stickstofflieferant, steht der Pflanze aber durch seine feinere Struktur schneller zur Verfügung. Richte dich bezüglich Menge und Häufigkeit des Düngers nach den Hinweisen auf der Verpackung.

Gurken ausgeizen

Zum Thema Gurken ausgeizen gibt es einen separaten Beitrag. Du findest ihn hier:

Regelmäßig Blätter abschneiden

Sobald du Gurken geerntet hast, kannst du die Blätter, die sich unterhalb der nächsten Früchte befinden, abschneiden. Häufig sind diese Blätter sowieso schon etwas angeschlagen oder schadhaft.

Der Vorteil, wenn man das macht ist, dass die Luftzirkulation verbessert wird, wodurch sich Krankheitserreger nicht so schnell ausbreiten können. Außerdem hat die Pflanze dadurch wieder mehr Kraft für die Entwicklung der weiteren Früchte.

Zu viele Blätter darf man natürlich insgesamt nicht entfernen, sonst funktioniert die Photosynthese nicht mehr. Aber so lange über den Früchten noch genug Blätter vorhanden sind, gibt es in der Regel auch keine Probleme.

Gurken auf dem Balkon richtig pflanzen, pflegen & ernten

Gurken auf dem Balkon richtig ernten

Gurken solltest du immer regelmäßig ernten. Das klingt jetzt vielleicht banal, ist aber wirklich wichtig!

Auf dem Bild siehst du, dass ein paar kleine Gurken gelb sind. Das kann mehrere Gründe haben:

  • Es passiert häufig dann, wenn die Pflanze nicht alle Gurken gleichzeitig ernähren kann. Entweder befinden sich einfach zu viele Gurken im Wachstum oder reife Früchte wurden noch nicht geerntet.
  • Andere Gründe können beispielsweise eine schlechte Versorgung mit Nährstoffen oder Wasser sein.

Deshalb ist es auf jeden Fall immer eine gute Idee, Gurken die schon reif sind auch zu ernten. So kann die Pflanze ihre Kraft in die Entwicklung der nächsten Gurken stecken.

Kleine Gurken werden gelb

Wann sind Gurken reif?

Falls du dir nicht ganz sicher bist, wann eine Gurke reif ist, dann orientiere dich am besten an den Angaben auf der Samenpackung oder am Etikett deiner Jungpflanzen. Dort ist in der Regel vermerkt, welche Größe die Gurke in etwa haben wird.

Ich achte außerdem darauf, dass die Schale schön glatt ist und keine Stacheln mehr hat. 

Für die Ernte nimmt man am besten ein scharfes Messer oder eine Pflanzenschere und schneidet die Gurke vorsichtig am Stil ab.

Gurken richtig ernten

In diesem Beitrag hast du eine komplette Anleitung zum Thema „Gurken auf dem Balkon richtig pflanzen, pflegen & ernten“ bekommen. Ich hoffe, die Tipps helfen dir und deine Gurken auf dem Balkon entwickeln sich zu gesunden und robusten Pflanzen mit einer tollen Ernte! Falls du noch Fragen hast, schreib mir gerne einen Kommentar am Ende des Beitrags.

Hier weiterlesen und erfolgreich Gurken auf dem Balkon anbauen:

Und hier sind die beiden Videos zum Thema Gurken auf dem Balkon pflanzen:

4 Gedanken zu “Gurken auf dem Balkon pflanzen, pflegen & ernten

  1. Danke Tina für den Blog, hast viel Aufwand betrieben, dass Thema Gurken in einem anschaulichen Blog zusammenzufassen. Schöne Bilder von deinen Aktionen. Liebe Grüße Christian

  2. wou wunder bares video du sag mal ich hab gesehen das du eine wasserflasche in der gurken erde drin hast wie oft befühlt mann die den so.?

    1. Hallo,
      jetzt im Hochsommer bekommt bei mir eine Gurkenpflanze ca. 1,5 – 2 Liter am Tag, da müsste man die Flasche täglich befüllen.
      Grüße, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert