Pak Choi und Tatsoi im Balkonkasten anbauen

Pak Choi und Tatsoi sind jetzt sicherlich zwei etwas außergewöhnlichere Gemüse für den Anbau auf dem Balkon. Aber warum nicht einmal etwas Neues ausprobieren? In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Pak Choi und Tatsoi im Balkonkasten anbauen kannst und was du dabei beachten solltest.

Zu diesem Artikel gibt es auch ein passendes Video. Du findest es am Ende des Blog Beitrags.

Pak Choi nennt sich im Deutschen Senfkohl und er ist – wie ich finde – ein richtig leckeres asiatisches Kohl-Blattgemüse für z.B. Wok- oder Gemüsepfannen. Er ist verwandt mit dem Chinakohl, schmeckt aber milder und ähnelt vom Aussehen her dem Mangold.

Tatsoi wird oft als Mini Pak Choi oder Rosetten Pak Choi bezeichnet. Er schmeckt sehr mild und die Blätter können samt Stiel gedünstet, in Öl gebraten oder im Salat verwendet werden.

Wo und wie anpflanzen?

Pak Choi und Tatsoi kannst du in einem Blumentopf, Balkonkasten oder im Balkon-Hochbeet anbauen. Ich habe beide Kulturen schon im Balkonkasten und in vertikalen Töpfen gepflanzt, und das hat beide Male sehr gut funktioniert. 

Wenn man Pak Choi und Tatsoi nicht so groß werden lässt, kann man in einem 60 x 20 cm großen Kasten ca. 4 Pak Choi oder 10 Tatsoi Pflanzen unterbringen.

Die Erde sollte locker und sehr nährstoffreich sein, denn beides sind Kohlpflanzen und damit Starkzehrer. Am besten verwendest du deshalb eine gute Komposterde.

Pak Choi und Tatsoi im Balkonkasten
Pak Choi und Tatsoi im Balkonkasten

Haben die Pflanzen ideale Bedingungen, dann sind sie sehr schnellwüchsig und man kann bereits nach 8-10 Wochen ernten. Wichtig ist allerdings, dass du keine Erde verwendest, in der schon einmal andere Kreuzblütler wie beispielsweise Kohlrabi oder Radieschen gewachsen sind.

Die Aussaat

Pak Choi und Tatsoi mögen es sehr warm und sehr sonnig. Daher kannst du in Direktsaat von Juni bis August aussäen, wobei etwas später, also Ende Juli meiner Meinung nach besser ist.

Die Aussaat erkläre ich dir jetzt am Beispiel von Tatsoi, für Pak Choi funktioniert es aber genauso, eben nur mit weniger Pflanzen.

In meinen 60er-Balkonkasten säe ich Tatsoi in 2 Reihen aus. Die Saattiefe beträgt ca. 1 – 1,5 cm und als Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen lasse ich ungefähr 10 cm Platz. Das reicht aus, wenn man Tatsoi relativ jung erntet. 

Wenn du gutes Saatgut verwendest, das auch noch „haltbar“ ist, dann geht in der Regel jeder Samen auf. Trotzdem säe ich zur Sicherheit immer zwei Samen aus, falls einer nicht keimen sollte.

Dieses Saatgut verwende ich:

Nach der Aussaat die Erde immer gut angießen.

Bei einer Keimtemperatur von ca. 15-20 Grad dauert es ca. 8-12 Tage bis die Keimlinge sprießen. Bei mir hat es 9 Tage gedauert. Jetzt können die Keimlinge vereinzelt werden und nur die kräftigsten bleiben stehen.

Tatsoi Keimlinge

Standort und Pflege

Pak Choi und Tatsoi lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort, der am besten auch noch windgeschützt ist. Die Pflanzen brauchen viel Wasser und sollten daher regelmäßig und gleichmäßig gegossen werden.

Vielleicht hast du ja selbst schon einmal Pak Choi angebaut und festgestellt, dass er relativ schnell in die Blüte geht. Das passiert entweder, wenn die Tage sehr lange hell sind oder wenn es bei einer Frühjahrsaussaat noch zu kalt ist.

Mein Tipp ist deshalb: lieber erst ab Ende Juli aussäen, wenn die Tage schon wieder etwas kürzer werden.

Ernte

Pak Choi und Tatsoi sind dankbare Gemüse, wenn man schnell Erfolge sehen will. Ernten kannst du nämlich in der Regel schon nach 8-10 Wochen. Entweder schneidest du die ganze Pflanze am Strunk ab oder du pflückst nur einzelne Blätter.

Da ich den Tatsoi Mitte Mai ausgesät hatte, fängt er Mitte Juni schon an in die Blüte zu gehen. Das erkennt man daran, dass sich in der Mitte die ersten Knospen bilden. Da meiner Meinung nach die Blätter nicht mehr so lecker sind, wenn er in die Blüte geht, habe ich direkt alles geerntet und in einem Salat verarbeitet.

Wie oben schon erwähnt funktioniert eine Aussaat Ende Juli / Anfang August einfach besser!

Tatsoi Knospen

Pak Choi und Tatsoi sind also zwei prima Gemüse, die du anbauen kannst, wenn du auch im Herbst noch etwas von deinem Balkon ernten willst. Probiere es doch einfach mal aus!

Ganz hervorragend hat es auch funktioniert, Pak Choi und Tatsoi für den Herbst vertikal in einem Pflanzturm anzubauen. Hier kannst du es nachlesen:

Und hier ist noch mein Video zum Thema: Pak Choi und Tatsoi im Balkonkasten anbauen

Kommentar verfassen