Brokkoli auf dem Balkon pflanzen

Brokkoli auf dem Balkon pflanzen – Top oder Flop?

Brokkoli auf dem Balkon pflanzen? Funktioniert das? Das habe ich mich auch gefragt. Deshalb habe ich in der letzten Balkongarten-Saison einen Versuch gestartet und Brokkoli auf dem Balkon angebaut. In diesem Beitrag zeige ich dir Schritt für Schritt, wie man Brokkoli auf dem Balkon pflanzen kann und wie es bei mir geklappt hat.

Zu diesem Artikel gibt es auch ein passendes Video. Du findest es am Ende des Blog Beitrags.

Brokkoli vorziehen

Brokkoli wird entweder für eine Sommer- und/oder für eine Herbsternte angebaut. Ich habe den Brokkoli in der letzten Saison im Frühjahr für die Ernte im Sommer angebaut und ihn auch gleich selber vorgezogen.

Ausgesät habe ich Mitte März in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. Bei einer Keimtemperatur von ca. 15-20 Grad dauert es ungefähr 6-10 Tage bis die ersten Keimlinge sprießen. Als Saatgut habe ich den Brokkoli Marathon verwendet.

Wenn die Keimlinge das erste echte Blattpaar ausgebildet haben, kann jeweils ein Keimling in einen eigenen Anzuchttopf pikiert, sprich vereinzelt werden.

Mitte Mai haben die Brokkoli Jungpflanzen eine schöne Größe erreicht und können draußen eingepflanzt werden. Damit sich die Pflanzen an Sonne und Wind gewöhnen können, stellt man sie am besten einige Tage vor dem Auspflanzen regelmäßig zum Abhärten nach draußen.

Falls du keine Muße oder keinen Platz für eine eigene Anzucht hast, kannst du natürlich auch vorgezogene Jungpflanzen in der Gärtnerei oder im Gartencenter besorgen.

Brokkoli Jungpflanzen

Brokkoli auf dem Balkon pflanzen

Brokkoli gehört jetzt nicht gerade zu den Top-Favoriten für den Anbau auf dem Balkon, denn die Pflanzen werden relativ groß und benötigen sehr viel Platz. Vergleicht man die benötigte Anbaufläche jetzt noch mit dem Ertrag, dann ist das Verhältnis doch eigentlich relativ schlecht. Brokkoli auf dem Balkon pflanzen ist in meinen Augen also nur dann geeignet, wenn man einen großen Balkon hat und der entsprechende Platz auch zur Verfügung steht.

Aber hey, wer wie ich Spaß daran hat auch mal ungewöhnlichere Kulturen auf dem Balkon anzubauen, warum nicht einfach auszuprobieren!

Einpflanzen kann man Brokkoli zum Beispiel in ein Balkon-Hochbeet. Ein großer Topf oder Kübel mit 30 Litern funktioniert aber bestimmt auch.

Brokkoli gehört zu den Starkzehrern und braucht einen sehr nährstoffreichen Boden. In meinem Hochbeet verwende ich deshalb eine gute Gemüseerde und Kompost. Zusätzlich arbeite ich beim Einpflanzen noch organischen Langzeitdünger ins Pflanzloch ein.

In so ein kleines Balkon-Hochbeet passen übrigens gerade einmal zwei Brokkoli Pflanzen, denn der Abstand zwischen zwei Pflanzen sollte ca. 40 cm betragen. Und in einen großen Topf würde ich nicht mehr als eine Pflanze setzen.

Nach dem Einpflanzen gut angießen.

Brokkoli auf dem Balkon pflanzen

Brokkoli auf dem Balkon pflanzen: Standort und Pflege

Der Standort für Brokkoli sollte sonnig und windgeschützt sein.

Außerdem hat er einen hohen Wasserbedarf und muss deshalb ausreichend und regelmäßig gegossen werden. Brokkoli darf auf keinen Fall austrocknen, das ist wirklich wichtig. Ich habe das Hochbeet deshalb mit einer Schicht Stroh gemulcht, damit das Wasser nicht so schnell verdunstet.

Brokkoli Standort und Pflege

Brokkoli ernten

Brokkoli erntet man, wenn der mittlere Kopf, der aus vielen Röschen besteht, gut ausgebildet ist. Der Kopf wird mit einem scharfen Messer ca. 10 cm am Stiel abgeschnitten.

Sofern man den Platz im Beet nicht braucht, lässt man die restlichen Seitentriebe stehen und weiter wachsen. Dort entwickeln sich neue Röschen, die man dann auch nochmal ernten kann.

Na ja, und so sieht mein Brokkoli aus. Nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe. Statt einen schönen Kopf auszubilden, sind die Röschen eher wie „Sprouting“ Brokkoli gewachsen.

Der Grund, dass er keinen Kopf gebildet hat, könnte sein, dass es dem Brokkoli, da wo ich ihn stehen hatte, einfach viel zu heiß war. Vielleicht hat er den einen oder anderen Tag auch einfach zu wenig Wasser von mir bekommen. Wie auch immer, geschmeckt hat er trotzdem!

Brokkoli ernten

Wie du siehst, war mein Experiment „Brokkoli auf dem Balkon pflanzen“ also nicht ganz so erfolgreich, aber ich bin überzeugt, dass es prinzipiell besser funktionieren kann. Deshalb werde ich es sicher irgendwann noch einmal probieren…

Hier weiterlesen und erfolgreich Gemüse auf dem Balkon anbauen:

Und hier ist noch das Video zum Thema: Brokkoli auf dem Balkon pflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.